Der Verein

Gegründet wurde der Verein am 21.12.1984, genau 800 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung in der Papstbulle von Papst Lucius III am 21.12.1184. Der Verein  ist aus dem sogenannten Chronikausschuss, der 1982 zur Vorbereitung der 800 Jahr Feier initiiert wurde, entstanden. Der damalige Bürgermeister hatte den Chronikausschuss angeregt, um eine umfassende  Ortschronik zu erstellen.

Jeder, der sich mit Geschichte beschäftigt, weiß, dass dies aber eine Arbeit von Jahren und Jahrzehnten ist und nicht umfassend in 1 ½  – 2 Jahren zu erledigen ist. Die Weiterführung, des damals ins Leben gerufenen Vorhabens, hat dann der Geschichts. und Kunstverein Bessenbach e.V. übernommen.

Daher ist eine der Hauptaufgaben, die Erforschung aller Bereiche der Ortsgeschichte und deren Bewahrung. Bessenbach setzt sich heute aus den 3 ehemals selbstständigen Gemeinden Oberbessenbach, Straßbessenbach und Keilberg mit ihren Außenbezirken Steiger, Weiler, Unterbessenbach, Frauengrund und Waldmichelbach zusammen.

Wir stehen im Spannungsfeld von Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Wir leben in der Gegenwart, aus der Vergangenheit, für die Zukunft.

Nur wenn es uns gelingt, diese drei Dimensionen in uns selbst harmonisch zu verbinden, finden wir jene innere Gelassenheit, um die Probleme unserer Zeit zu lösen und unseren Kindern die Zukunft zu lassen.

Mitglieder des Vereins haben zur Verwirklichung der Aufgabe schon verschiedenste Publikationen verfasst. Der Verein bietet mehrmals jährlich verschiedenste Aktionen seinen Mitgliedern und interessierten Personen an. Hierzu zählen unter anderem Führungen zu geschichtlichen Themen, Kunstausstellungs- und Theaterbesuche. Zur  Traditions-Bewahrung verweisen wir zum Beispiel auf die schon viele Jahre alljährlich stattfindende Wäzzbärre- Sammlung und Wäzzbärre-Weihe an Maria Himmelfahrt hin. Zur Förderung der kunstschaffenden Bessenbacher Bevölkerung veranstalltet der Verein in einem 3 jährigen Rhythmus eine Hobby-Kunst-Ausstellung in der Schulturnhalle der Grundschule Bessenbach.

Am 04. Juli 2003 übergab der Geschichts- und Kunstveein Bessenbach e.V. in einer Feierstunde der Gemeinde Bessenbach die „Bessenbacher Stele“. Weiter Informationen zum Anstoß, der Idee und den Werdegang der „Bessenbacher Stele“ finden Sie unter dem untenstehenden Link.

2012 begann der Geschichts- und Kunstverein Bessenbach mit der Anbringung von Informationstafeln an historischen Denkmälern und Gebäuden in Bessenbach. Inzwischen wurden  Informationstafeln veröffentlicht. Welche, siehe untenstehenden Link.